Aktuelles über den Stifter

Dr. med. Werner G. Gehring setzt sich in seiner aktuellen wissenschaftlichen Tätigkeit für die Entwicklung eines medizinischenExpertensystem (XPS) ein. Dieses soll den Arzt bei der Lösung von komplexeren Problemen wie ein Experte unterstützen, indem es Handlungsempfehlungen aus einer Wissensbasis von aktuellem evidenzbasierten Wissen ableitet.

Medizinische Expertensysteme ermöglichen so Diagnostik, Prävention und Therapie auf der Grundlage aktueller medizinischer Forschungsergebnisse.

Die hohe Informationsflut in der Medizin bedingt eine kontinuierliche Ergänzung neuer Erkenntnisse. Darüber hinaus können moderne Computersysteme immer komplexere Modelle bzw. Algorithmen zur Entscheidungsfindung abbilden.

Ein medizinisches Expertensystem bietet Nutzen für Arzt und Patient:

  • Rationalisierungseffekte durch:
    • schnellere bzw. bessere Problemlösungen
    • Einsparungen durch gezieltere Diagnostik
  • Qualitätssteigerungseffekte durch:
    • Rationalisierungseffekte, diese bedingen gleichzeitig eine gesteigerte Qualität
    • Standards in der Labordiagnostik und Medizingerätediagnostik
    • evidenzbasierte Therapie, z. B. bessere und gezieltere Pharmakotherapie

Evidenzbasierte klinische Systeme zur Entscheidungsunterstützung (clinical decision support system) dienen dem Arzt bei Diagnostik, Prävention und Therapie. Sie garantieren den schnellen und gezielten Zugriff auf hochwertige medizinische Informationen, sodass der Arzt immer "up-to-date" ist.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.